Presse und Co

​Pressespiegel:

​11.November 2018
Artikel aus dem Westfalen Blatt vom Samstag/Sonntag 03./04. November 2018

Verleihung des Dr. Lüning Preises

Verleihung des Dr. Lüning Preises im Haus der Ausbildung, Artikel aus dem Westfalen Blatt​, Foto: Marie Berg

​"Inklusion geht auch anders: Brücken aufbauen", sagt Kati Jördel. Wie das geht, hat sie hinreichend bewiesen. Für ihr Engagement wurden die Vorsitzende des Vereins "Ein Teil vom Ganzen all inklusiv e.V." und mit ihr alle Mitglieder  jetzt mit dem Dr. Lüning Preis 2018 ausgezeichnet. Damit verbunden ist ein Preisgeld von 1000 Euro.


​Artikel aus der Glocke am 03. November 2018

"Wir sind eins", sagt die Gewinnerin des Dr. Lüning Preises, Kati Jördel(M.) aus Wiedenbrück. Brigitte Frisch-Linnhoff(l.) und Elvan Korkmaz MdB gratulieren ihr zur Auszeichnung. Foto: Nimo Sudbrock

​"Das Wichtigste ist, dass man sein Lächeln behält."


​Artikel aus der Neuen Westfälischen

Inklusion heißt Brücken bauen." Für ihr besonderes ehrenamtliches Engagement erhält Kati Jördel den Dr. Lüning Preis. Und mit ihr der Verein "Ein Teil vom Ganzen(all inklusiv e.V.) Foto: Marianne Borgelt

​"Für besonderes ehrenamtliches Engagement wurde Kati Jördel - und mit ihr der gesamte Verein "Ein Teil vom Ganzen - all inklusiv"- mit dem Dr. Lüning Preis ausgezeichnet. "Inklusion geht auch anders - Brücken aufbauen", sagt die Initiatorin und Vorsitzende des Vereins.(..)"


​06.Dezember 2018
Artikel aus Neue Westfälische vom 30.November 2018

​Spendenübergabe: Christine Unkel(v.l.),Birgit Herrmann,Anja Andresen,Sarah Keller, Kati Jördel, Melanie Wiemers,Elke Katzer (geändert) und Susanne Richter-Gomes    Foto:Joe Cubick

​Spenden: Kindertageseinrichtungen der Pfarrgemeinde St. Lucia legen sich für Kinder mit Behinderung ins Zeug und sammeln 800 Euro.


​Artikel aus Neue Westfälische 04.12.2018

​Scheckübergabe: Kati Jördel (v.l.), Melanie Wiemers und Henry Brockmeyer                          Foto: Guitano Darhoven

​Hilfe: Die Mitarbeiter des Gartencenter Brockmeyer erfüllen einem kranken Jungen einen Wunsch.

​Artikel aus  Die Glocke vom 04.12.2018

Spende überreicht: (v.l.) Kati Jördel und Melanie Wiemers vom Verein "Ein Teil vom Ganzen all inklusiv" mit Henry Brockmeyer.  Bild:gad

Brockmeyer
​​​​Spende hilft krankem Jungen
Gütersloh (gad). Barrieren abbauen und Brücken aufbauen: Weil die Mitarbeiter des Gartencenters Brockmeyer in Halle, Gütersloh und Detmold zu Weihnachten auf Geschenke verzichten, ist es Brauch, das Geld für einen guten Zweck zu spenden. Firmenchef Henry Brockmeyer überreichte jetzt im Gartencenter an der Holzstraße insgesamt 1500 Euro an die Bloggerin und Vereinsgründerin Kati Jördel aus Rheda-Wiedenbrück („Ein Teil vom Ganzen all inklusiv“). ​Die gelernte Holzmechanikerin und Mutter von vier Kindern möchte mit einem Teil des Gelds die Familie eines schwerkranken Jungen (8) aus dem Kreis Gütersloh unterstützen. „Da es eine Überraschung werden soll, möchte ich den Namen noch nicht sagen. Fakt ist, dass der Junge sehr krank ist, aber so gerne nochmal das Meer sehen möchte. Mit dem Geld können wir diesen Wunsch nun erfüllen“, so Kati Jördel.

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑